Archiv der Kategorie: Technik

Scrap-Blending – Coloriertechnik clabisART

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist technik-blog-hop-2021.png.

Herzlich willkommen zu einem neuen Technik-BlogHop für Euch Bastelbegeisterte!

Ihr könnt Euch wieder tollen Input holen bei uns Demonstratorinnen, indem ihr von einem Blog zum nächsten weitergeleitet werdet!

Ich zeige Euch meine Coloriertechnik, die ich zunächst HEALTHY GEOGRAPHICS nannte. Sie entschleunigt am Basteltisch ungemein. Vor allem in Corona-Lockdownzeiten! Aber seht selbst!

SCRAP-BLENDING

Die wichtigsten Materialien dazu wären:

Und los gehts: Ich habe mir ein weißes Cardstock der Größe 13,85 x 9,5cm zurecht gelegt und drei Stempelfarben und schwarze Stempelfarbe.

So sieht dann mein Ergebnis aus:

Auch so kann eine moderne Trauerkarte aussehen!

Weitere Ergebnisse:

Ich hoffe, sie gefällt Euch, meine Scrap-Blending-Coloriertechnik! Schickt mir eure Ergebnisse! Ich werde sie hier im Anhang veröffentlichen! Versucht Euch zum Beispiel auch mit Dreiecken oder gewellten Rändern… Es gibt soooviele Möglichkeiten! Und man ist immer wieder fasziniert, was da auf dem weißen Cardstock so entsteht.

Inspiriert hat mich dazu einer meiner Lieblingskünstler:

Lyonel Feininger Segelboote Poster Kunstdruck Bild 50x70 cm | eBay
SEGELBOOTE von Lyonel Feininger

Wenn ihr Fragen habt, schreibt einfach über das Kommentarfeld!

Live biete ich meine Coloriertechniken im Moment nur einer Person wegen der Corona-Beschränkungen an. Bei Interesse schreibt mir einfach! Ein DIY-PersonalTraining clabisart gibt es stundenweise!

Als Nächstes im BlogHop könnt ihr Euch nun eine weitere Idee bei Gesche Preißler holen.

Kreative Grüße

Eure Claudi

Kartenset „Jahreszeiten 2020“

Jedes Jahr erstelle ich ein Kartenset, das auf unsere vier Jahreszeiten abgestimmt ist.

Für 2020 sieht dieses Kartenset so aus:

Ist das nicht wunderschön?

Diese vier Stempeleien auf Aquarellpapier machen sich auch sehr gut in einem Bilderrahmen.

Hier nochmal im Detail:

  1. Der Frühling:

2. Der Sommer:

3. Der Herbst:

4. Der Winter:

Wenn ihr auch so ein Set (oder mehrere) haben wollt oder auch selbst werkeln wollt, schreibt mir eine Mail. Ich helfe Euch gerne!

Die dazu verwendeten Stempelsets gibt es aktuell noch:

Mal sehen, an welchen Stempelsets ich dieses Jahr hängen bleibe für mein 4er-Jahreszeiten-Kartenset 2021!?

Kreative Grüße

Eure Claudi

One Sheet Wonder – Zauberhafte Grüße

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist grafik.png.

Herzlich willkommen zu unserem BlogHop!

Wir zeigen euch Kreativen viele Inspirationen für Papier, Farben, Stanzen und mehr!

Ich zeige Euch eine Papier-Schnitt-Technik. Man nennt sie One Sheet Wonder.

Ich habe dazu ein 12mal12-Inch großes Designpapier verwendet. Meines ist aus der Serie „Ganz mein Geschmack“ von Stampin`Up!. Die Schnitt-Technik führt dann ohne „Abfall“ und wenig Zeitaufwand zu 14 tollen Designkarten.

Das Designpapier wird folgendermaßen zugeschnitten:

Das quadratische Designpapier wird als Erstes in vier gleiche Quadrate geteilt á 6 mal 6 Inch. Somit wäre mein One Sheet Wonder auch für 6 mal 6 Inch Papiere hervorragend geeignet!

Beispiel A

Das erste Quadrat habe ich in 6 gleich große Rechtecke geteilt (6 mal 1 Inch). Ergibt drei Karten A. Die Mattierung, das ist das Unterlegen des Designpapieres mit passendem einfarbigen Papier, hat die Größe 3cm mal 14,85cm (halbe DIN A4-Breite!) .

Beispiel B

Das zweite Quadrat teile ich in vier gleich große Rechtecke der Größe 1,5 mal 6 Inch. Diese ergeben vier Karten B. Die Mattierung hierfür wären 4,5cm mal 14,85cm.

Bei allen Karten A und B müssen nach dem Aufkleben des Designpapieres auf das farblich passende Cardstock, das überstehende Designpapier von der Rückseite her einfach mit der Schere abgeschnitten werden (6 Inch sind ca. 15,25cm, also länger als 14,85cm, der halben DIN A4 Breite). Somit haben wir auf einfache Art und Weise Inch und cm zusammengebracht!

Beispiel C

Das dritte Quadrat ergibt durch zweimaliges Teilen auf Kreuz vier gleichgroße Quadrate der Größe 3 mal 3 Inch. Diese werden mit dem passenden Cardstock der Größe 8,5cm mal 8,5cm mattiert.

Beispiel D

Das vierte Quadrat könnt ihr dann nach Lust und Laune teilen. Ich habe nochmal zwei 6 mal 1 Inch-große Teile abgeschnitten (für eine weitere Karte A), und das restliche Rechteck in sechs gleichgroße Quadrate der Größe 2 mal 2 Inch geteilt (Karte D). Die Mattierung dieser Quadrate wäre 5,5cm mal 5,5cm.

Designpapier „Ganz mein Geschmack“ von Stampin`Up!

Es sieht ganz unspektakulär aus, ist aber ein sehr dankbares Designpapier in Steinfliesenoptik auf der einen und gespachtelter Farbe auf der anderen Seite. Viele Holzmotive und ein paar Kachel- und Stoffmotive sind in diesem Designpapier-Pack auch noch beinhaltet. Man kann es also für wirklich alle Anlässe, für Mann oder Frau verwenden!

Im Workshop biete ich auch dieses so wundervolle bunte Designpapier in 6-Inch an:

Designpapier „Meereswelt“ von Stampin`Up!

Wie das aussieht, seht ihr im vorherigen Blog-Beitrag!

Alle „Schnipsel“ werden dann in DIN C6-Karten verarbeitet. Das ist die normale Postkartengröße. Ich habe jedes „Schnipsel“ gemattet, das heißt mit einem passenden einfarbigen Cardstock hinterlegt (mehr oder weniger).

Als passend erwiesen sich Dunkelblau und Anthrazitgrau (je ein DIN A4 Bogen, auch als OneSheetWonder geschnitten). Nachher seht ihr vereinzelt noch Blütenrosa farbene Stempel und Grüße. Sie sind fast alle aus dem Set „Zauberhafte Grüße“ von Stampin`Up!.

Da mir beide Seiten des Designpapiers so gut gefallen, gibt es bei mir jeweils sieben Karten:

Das sind die sieben Karten in Fliesenoptik, anthrazitfarben gemattet.
Das sind die sieben Karten in Leinwandoptik, marineblau gemattet.

Je nachdem, wo ihr die vorbereiteten mattierten Designpapierschnipsel auf die Grundkarte klebt, ergibt sich ein Hoch- oder Querformat.

Dann kommen die Sprüche und Embellishments auf die Karten:

Und schwups, sind 14 schöne Karten für viele zauberhafte Anlässe entstanden:

In meinem Workshop kommen sie am Schluß in eine extra dafür entworfene passende Box.

Wenn ihr Fragen habt: Meldet euch per Kontaktformular! Auch über einen Kommentar freue ich mich sehr!

Weiter geht es im BlogHop bei Rene!

 

Eure Claudi

 

Zauberhafte Grüsse

Endlich wieder LIVE-Workshops!

Am Wochenende fand in meiner Bastelbude der erste Workshop seit Corona-Lockdown Anfang März statt. In kleiner Gruppe konnten die Teilnehmer mit einem einfachen One Sheet Wonder 14 Designkarten werkeln.

Dieser Workshop kann jederzeit von Dir bei mir gebucht werden!

Beispiel mit einem Blatt aus „Ganz mein Geschmack“

Als Goodie gab es am Schluß noch eine passende Standbox von mir dazu!

Zur Auswahl standen das Designpapier Ganz mein Geschmack (Bestellnummer 152494, 24 Blätter, 12mal12 Inch)) oder das total bunte Designpapier Meereswelt (Bestellnummer 152460, 48 Blätter, 6mal6 Inch) von Stampin`Up!.

Jetzt folgen ein paar Beispiele aus dem Workshop:

Die Anleitung zu dieser Schnitt-Technik, wie man aus einem 12 mal 12 Inch großen Designpapier in kurzer Zeit (und fast ohne Abfall) 14 tolle Designkarten herstellt, zeige ich Euch in meinem nächsten Beitrag am kommenden Sonntag.

Ich freu mich, wenn ihr vorbei schaut und auch kommentiert!

Eure Claudi

Coloriertechnik in Sepiafarben

Herzlich willkommen zu einem sogenannten BLOGHOP:

Viele kreative Ideen warten, von Euch entdeckt zu werden!

Ich zeige Euch meine Coloriertechnik in Sepiafarben auf normal großen Karten (Grundkarte entspricht einem halben DIN A4-Blatt), die in einen C6-Umschlag (114 mal 162mm) passen:

Es entstehen damit sehr künstlerische Karten im angesagten Vintage-Style.

Zunächst noch eine kleine Aufklärung zu dem Wort Sepia:

Sepia ist ein braun- bis grauschwarzer Farbstoff, der aus dem Tintenbeutel von Tintenfischen gewonnen wird, die diesen als Wehrsekret einsetzen. Er wurde zum Färben von Stoffen und als Tusche zum Zeichnen verwendet. Nach diesem Farbstoff ist der Farbton Sepia benannt. In der Homöopathie wird Sepia bei vielen Frauenleiden wie zum Beispiel Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Fotografien mit der Eigenschaft sepia sind über die gesamte Bildfläche in der gelblich-bräunlichen Farbe Sepia gehalten und haben einen reduzierten Farbumfang.

Deshalb finden sich in meinen folgenden kreativen Ideen die Farben von Flüsterweiß zu Vanille über Brauntöne zu Schwarz.

Also: Eine Herausforderung für die sonst sehr farbenfrohe Claudi, da seeeeehr reduziert in der Farbauswahl!

Ihr braucht dazu folgende Materialien:

Stazon Schwarze Stempelfarbe, Stempelfarbe Wildleder oder Savanne und Espresso, Seidenglanzpapier, Wassertankpinsel mit breiterer Spitze, Wasserspritzer, Stempelset nach Wahl, Schriftstempel und Ranken- oder geometrische Stempel, Plastikplatte (bei mir die übrige zweite Platte des Stamparatus), Embossingfön, Versamark, Weißes Embossingpulver, Tombow-Flüssigkleber.

Los gehts:

  1. Mein zugeschnittenes Seidenglanzpapier wird auf die mit Wasser bespritzte Plastikplatte gelegt (haftet dann gut). Mit dem Wassertankpinsel trägt man die Farbe auf das Papier auf:

2. Mit dem Embossingfön das Papier trocknen:

 3. Mit der wasserfesten schwarzen Stazon-Stempelfarbe stempeln:

4. Mit dem Wassertankpinsel die Motive colorieren:

5. Mit Versamark und weissem Embossingpulver Verzierungen mit Hilfe des Embossingföns einbrennen:

6. Die Ränder mit dem Fingerschwamm eininken:

7. Papier glätten und dann auf den Aufleger mit Flüssigkleber aufkleben, dann auf Grundkarte kleben:

Es folgen weitere Beispiele:

Und nochmal alle vier Beispiele in der Übersicht:

Ich hoffe, ich konnte Euch für diese Coloriertechnik zum kreativen Nachmachen animieren.

Das benötigte Material könnt ihr gerne bei mir bestellen. Kurze Mail oder Nachricht über das Kontaktformular genügt!

Weiter geht es mit der nächsten BlogHop-Idee bei Ramona:

https://stempelstanzeuco.blogspot.com/2020/04/rasierschaumtechnik-technik-blog-hop.html

 Viel Spaß beim Hoppen! Ich freu mich über eure Kommentare!

Eure Claudi

 

Plissée-Schmetterlinge

Wer noch nicht genug hat von meinen Plissée-Ideen zu Frühjahr und Ostern:

Ich liebe Schmetterlinge! Und deshalb zeige ich Euch hier meine Kurzanleitung in Bildern für diese niedlichen Insekten aus Drucker-Papier (21 mal 21 cm):

Ich wünsche Euch viel Spaß beim gemeinsamen Basteln zu Hause!

Diese leichte Faltarbeit kann man gut mit Kindern machen!

Lasst eurer Kreativität freien Lauf: Man kann zum Beispiel das Unterteil des Schmetterlings in einer anderen Farbe falten…..

Bleibt gesund!

Und zeigt mir eure Schmetterlinge!

Eure Claudi

Frühlings- und Osterimpressionen

Auf Grund der fortschreitenden Corona-Ereignisse habe ich bis Ostern alle meine Workshops und Kreativparties gecancelt.

Ich zeige Euch deshalb die kreativen Workshop-Ergebnisse meines Workshops „Frühlings- und Osterimpressionen“ in diesem Beitrag und wer Lust hat, das Alles nachzubasteln, kann das Materialpaket mit einer Grundanleitung bei mir bestellen. Ihr könnt euren Farbwunsch angeben!

Zu Ostern werden meine Kreationen immer mit Lilatönen entworfen:

Mein Augenmerk liegt dieses Jahr auf der Plissée-Technik. Viele Zick-Zack -Faltungen lassen die tollsten Formen entstehen! Auf dem Bild seht ihr eine in Heideblüte colorierte mittelgroße Plissée-Vase und eine Vase in Amethyst, die auch als Kerzenlicht benutzt werden kann. Dann aber solltet ihr es mit Pergament-Papier nachfalten.

Die größte Plissée-Faltung ergab eine tolle Vase für große Ostersträuße:

Da fehlt nur noch der österliche Behang:

Diese Plissée-Eier können aber auch als Verpackung bzw. Osternest benützt werden. Mit einem Band oben zusammen geschnürt, haben sie im Inneren Platz für ein wenig grünes Ostergras und ein paar Ostereier:

Wenn ihr nun Lust habt, dies nachzubasteln, schicke ich euch gerne das Materialpaket für:

8 Plissée-Eier (2mal Weiß, 2mal Flieder, 2mal Heideblüte, 2mal Amethyst oder nach Wahl), mit Holzperlen, Nylonfaden und weissen Federn),

1 Plissée-Teelicht/Vase (Amethyst oder nach Wahl),

1 mittelgroße Vase (Weiß) und

1 große Vase (Weiß).

Stempel und Farbe können extra bestellt werden.

Ich freue mich über eure Bestellungen per Mail bis einschließlich Mittwoch, den 8. April!

Eure Claudi

Fleißige Bienchen

Mein Kartenvorrat ist aufgefüllt!

Dank des neuen Produktpaketes „Honey Bee“ von Stampin`Up! bin ich zum fleißigen Bienchen geworden:

Wenn ich so ein Kartenset bastle, sammle ich erst mal alle passenden Materialien, die ich da habe. Currygelbe Büroklammern, alte Waben-Prägefolder, Blütenstanze, gartengrüne Cordel-Bänder… Aber auch Papierschnipsel, die zu Textboxen und Etiketten umfungiert werden. Und dann wird jede Karte vorgeschnitten und mit den Verzierungen zusammengelegt. So kriegt man in einem Schwung viele unterschiedliche Karten zusammen.

Dabei kamen viele tolle Techniken zum Einsatz:

Bei der Effektkarte ist die Biene nur zur Hälfte in der BigShot gestanzt. Das geht ganz einfach, indem man die Falzkante der Karte bis an den Rand der BigShot-Unterlage schiebt. Beim Durchkurbeln schneiden die Messer nur dort, wo das Framelit zwischen den Platten liegt. Schaut euch das am besten bei Jennifer McGuire an. Tipp: Framelit unbedingt mit Maskingtape auf das Papier festkleben, damit es nicht verrutscht.

Das Design der Schüttelkarte kommt von Fabella und Mellissa’s Cre8tions. Mit Schaumstoff-Klebestreifen von Stampin‘ Up klebt man ratzfatz den Abstand für den Schüttelbereich. Ganz besonders gefällt mir die Wabenstruktur des Schüttelfensters. Das Framelit ist also echt vielfach kreativ einsetzbar.

Wünsche euch nun viel Spaß beim Nachbasteln.

Bis zum nächsten Mal

Eure Claudi

Glücksregen

Anthrazit, hochglänzendes Flüsterweiss, Silber und das elegante Rauchblau ergeben zusammen diese Freundschaftskarte mit den Regenschirmen und einer „wässrigen“ Hintergrundtechnik.

Im Inneren der Karte kann man den interessanten Hintergrund noch besser erkennen:

Verwendet dazu habe ich folgende neuen Artikel von Stampin`Up!:

GLÜCKSREGEN BUNDLE (GERMAN)

Die Hintergrundtechnik könnt ihr in meinem Workshop „Hintergrundtechniken“ lernen!

Eure Claudi

Snow Front

Die kalte Jahreszeit hat uns wieder, wenn auch ein paar Sonnenstrahlen heute am Himmel zu sehen waren: Es ist so was von kalt da draußen! Und da bietet es sich an, Euch ein wunderschönes Stempelset zu diesem Wetter zu zeigen, denn der Schnee scheint nicht mehr weit zu sein:

 

Bildergebnis für snow front stampin up
SNOW FRONT

 

Ich muß Euch ein paar tolle Ideen zum o.g. Stempelset von Stampin`Up! zeigen:

Als erstes möchte ich Euch diese netten kleinen Zierschachteln mit einer süßen Schneekugel als Inhalt zeigen. Die gab es in den vergangenen Workshops als gesponsortes Tischgoodie für jeden Teilnehmer. Sind die nicht süß!?

Und dieses tolle künstlerische Ensemble habe ich nach dem Video von Linda Dalke (Australien) gewerkelt. Es ist auf Aquarellpapier entstanden.

Man kann also mit diesem Stempelset einfach drauflos stempeln und die schönsten herbstlichen und winterlichen Landschaften zaubern. In Kombination mit dem Stempelset “ Water Front“ von Stampin`Up! hat man zwei Stempelsets, mit denen man die ganzen Jahreszeiten abdecken kann. Das finde ich einfach genial!

Wenn ihr Fragen zu den Stempelsets habt oder auch bestellen wollt, meldet Euch einfach über das Kontaktformular oder hinterlasst einen Kommentar! Ich freu mich!

Eure Claudi