Schlagwort-Archive: Blumen

Schneeglöckchen 2022

Was liebe ich diese zarten weißen Blüten! Sie gehören zu den ersten Blütenpflanzen des Vorfrühlings und weisen auf das Ende des Winters hin.

Jedes Jahr hole ich mir meine verschiedenen Schneeglöckchenstempel aus meinen Schubladen und los gehts! Dieses Jahr hatte ich das Glück, daß ein entfernt Verwandter mir aus London eine Kreativzeitschrift mitbrachte. Ach, da lacht mein Herz, wenn kreative Post im Briefkasten ist!

Das ist die diesjährige Karte, die dabei rausgekommen ist:

Wie findet ihr sie?

Die Idee habe ich wie erwähnt aus der oben erwähnten englischen Kreativ-Zeitung. Die Schneeglöckchen sind mit der Masking-Technik nacheinander in Memento-Schwarz aufgestempelt und dann mit Blends coloriert. Mit einem Blending-Pinsel wurde der Lilaton um die Schneeglöckchen herum aufgebracht. Der geprägte quadratische Rahmen um die Schneeglöckchen verleiht der Karte in Kombination mit dem Lilaton und ein paar Glitzersteinen etwas richtig Edles!

Auf den lilafarbenen Aufleger wurden ebenso mit Mementoschawarz die verschiedenen Schneeglöckchenblüten in Randnähe augfestempelt. Vorher wurde in dieser Papierregion noch mit dem Blendingpinsel eine Oxyd-Stempelfarbe aufgebracht und mit Wasser bespritzt. Wenn ihr näher drauf schaut, könnt ihr ein paar hellere Flecken auf dem lilafarbenen Aufleger erkennen.

Die Schneeglöckchenkarten der letzten Jahre sahen so aus:

Bei der linken Karte in Hochformat wurde die Grundkarte in Gartengrün mit einem floralen Prägefolder geprägt. Der Rand des weißen Auflegers wurde durch das Bearbeiten der Ränder mit einer speziellen Schere mit Büttenrandmesser und durchs Eincolorieren mit einem Schwämmchen in Gartengrün ein wenig auf „Alt“ getrimmt. Das verleiht dieser Karte mit dem ausgestanzten Schnörkel den Vintage-Stil.

Die rechte Karte zeigt eine eher moderne Version in DIN C lang. Hier wurde der Aufleger geprägt und die Schrift ausgestanzt. Die Schneeglöckchen wurden von Hand ausgeschnitten.

Vielleicht habt ihr ja auch einen schönen Blütenstempel (oder sogar einen Schneeglöckchenstempel) und laßt Euch durch meine Karten zu eigenen Entwürfen inspirieren. Ich wünsche Euch viel Spaß beim kreativen Basteln!

Eure Claudi

Hübsche Grüße – Nachlese Gewinnspiel

Schön, daß ihr wieder vorbei schaut!

Nochmal zur Erinnerung:

Dieser Kartensketch sollte mit den Materialien aus dem Materialpaketle nachgebaut werden!

In der folgenden Videoslideshow seht ihr ein paar eingesandte Beispiele:

Die sind doch einfach HÜBSCH, diese Grüße!

Die Gewinner wurden per Los gezogen. Sie erhielten ihren Gewinn per Post mit einer kleinen Widmung zugeschickt. Ich hoffe, sie zeigen uns mal, was sie damit angestellt haben!?

Das hier verwendete Produktpaket HÜBSCHE GRÜSSE ist ein Gratisartikel von Stampin`Up!

PRODUKTPAKET HÜBSCHE GRÜSSE (DEUTSCH)
Produktpaket Hübsche Grüße, Stempelset und passendes Designpapier von Stampin`Up!

Wie ihr so ein Set bis Ende Februar 2022 ergattern könnt?

Ganz einfach: Ihr wendet Euch per Anfrage an mich!

Ihr seht, mit einem solch tollen Produktpaket kann man soooo viele unterschiedliche Karten, Verpackungen, ….. basteln.

Stampin`Up! schreibt selber dazu:

Dieses Produktpaket besteht aus dem Stempelset Hübsche Grüße und dem Designerpapier 12″ x 12″ (30,5 x 30,5 cm) Hübsche Grüße. Ein Must-have für Ihre Bastelsammlung! Kombiniert mit den vielseitigen Grüßen wird die harmonische Zusammenstellung aus Vögelchen, Blüten und Blattwerk Ihren Papierprojekten immer wieder ein anmutiges Flair verleihen. Einige Motive aus dem Set wurde eigens zum Stempeln direkt aufs Designerpapier konzipiert. So entsteht ein ganz besonderer Look, den Sie lieben werden. Auch in Englisch und Französisch erhältlich.

Ich finde, es lässt einen sofort an den fröhlichen Frühling erinnern. Somit kann man auch bezaubernde Osterkarten oder Karten zum Muttertag daraus werkeln. Die verwendeten Produktfarben sind: Aquamarin, Blütenrosa, Freesienlila, Grüner Apfel, Schwarz und Tannengrün. HERRLICH! Oder?

Ich freu mich über eure Anfragen!

Kommentieren ist ausdrücklich erlaubt!

Eure Claudi

P.S.: Ich zeige Euch demnächst meine Verpackungen damit! Seid gespannt und schaut mal wieder vorbei!

One Sheet Wonder – Zauberhafte Grüße

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist grafik.png.

Herzlich willkommen zu unserem BlogHop!

Wir zeigen euch Kreativen viele Inspirationen für Papier, Farben, Stanzen und mehr!

Ich zeige Euch eine Papier-Schnitt-Technik. Man nennt sie One Sheet Wonder.

Ich habe dazu ein 12mal12-Inch großes Designpapier verwendet. Meines ist aus der Serie „Ganz mein Geschmack“ von Stampin`Up!. Die Schnitt-Technik führt dann ohne „Abfall“ und wenig Zeitaufwand zu 14 tollen Designkarten.

Das Designpapier wird folgendermaßen zugeschnitten:

Das quadratische Designpapier wird als Erstes in vier gleiche Quadrate geteilt á 6 mal 6 Inch. Somit wäre mein One Sheet Wonder auch für 6 mal 6 Inch Papiere hervorragend geeignet!

Beispiel A

Das erste Quadrat habe ich in 6 gleich große Rechtecke geteilt (6 mal 1 Inch). Ergibt drei Karten A. Die Mattierung, das ist das Unterlegen des Designpapieres mit passendem einfarbigen Papier, hat die Größe 3cm mal 14,85cm (halbe DIN A4-Breite!) .

Beispiel B

Das zweite Quadrat teile ich in vier gleich große Rechtecke der Größe 1,5 mal 6 Inch. Diese ergeben vier Karten B. Die Mattierung hierfür wären 4,5cm mal 14,85cm.

Bei allen Karten A und B müssen nach dem Aufkleben des Designpapieres auf das farblich passende Cardstock, das überstehende Designpapier von der Rückseite her einfach mit der Schere abgeschnitten werden (6 Inch sind ca. 15,25cm, also länger als 14,85cm, der halben DIN A4 Breite). Somit haben wir auf einfache Art und Weise Inch und cm zusammengebracht!

Beispiel C

Das dritte Quadrat ergibt durch zweimaliges Teilen auf Kreuz vier gleichgroße Quadrate der Größe 3 mal 3 Inch. Diese werden mit dem passenden Cardstock der Größe 8,5cm mal 8,5cm mattiert.

Beispiel D

Das vierte Quadrat könnt ihr dann nach Lust und Laune teilen. Ich habe nochmal zwei 6 mal 1 Inch-große Teile abgeschnitten (für eine weitere Karte A), und das restliche Rechteck in sechs gleichgroße Quadrate der Größe 2 mal 2 Inch geteilt (Karte D). Die Mattierung dieser Quadrate wäre 5,5cm mal 5,5cm.

Designpapier „Ganz mein Geschmack“ von Stampin`Up!

Es sieht ganz unspektakulär aus, ist aber ein sehr dankbares Designpapier in Steinfliesenoptik auf der einen und gespachtelter Farbe auf der anderen Seite. Viele Holzmotive und ein paar Kachel- und Stoffmotive sind in diesem Designpapier-Pack auch noch beinhaltet. Man kann es also für wirklich alle Anlässe, für Mann oder Frau verwenden!

Im Workshop biete ich auch dieses so wundervolle bunte Designpapier in 6-Inch an:

Designpapier „Meereswelt“ von Stampin`Up!

Wie das aussieht, seht ihr im vorherigen Blog-Beitrag!

Alle „Schnipsel“ werden dann in DIN C6-Karten verarbeitet. Das ist die normale Postkartengröße. Ich habe jedes „Schnipsel“ gemattet, das heißt mit einem passenden einfarbigen Cardstock hinterlegt (mehr oder weniger).

Als passend erwiesen sich Dunkelblau und Anthrazitgrau (je ein DIN A4 Bogen, auch als OneSheetWonder geschnitten). Nachher seht ihr vereinzelt noch Blütenrosa farbene Stempel und Grüße. Sie sind fast alle aus dem Set „Zauberhafte Grüße“ von Stampin`Up!.

Da mir beide Seiten des Designpapiers so gut gefallen, gibt es bei mir jeweils sieben Karten:

Das sind die sieben Karten in Fliesenoptik, anthrazitfarben gemattet.
Das sind die sieben Karten in Leinwandoptik, marineblau gemattet.

Je nachdem, wo ihr die vorbereiteten mattierten Designpapierschnipsel auf die Grundkarte klebt, ergibt sich ein Hoch- oder Querformat.

Dann kommen die Sprüche und Embellishments auf die Karten:

Und schwups, sind 14 schöne Karten für viele zauberhafte Anlässe entstanden:

In meinem Workshop kommen sie am Schluß in eine extra dafür entworfene passende Box.

Wenn ihr Fragen habt: Meldet euch per Kontaktformular! Auch über einen Kommentar freue ich mich sehr!

Weiter geht es im BlogHop bei Rene!

 

Eure Claudi

 

Ornate Style

Was ist das für ein Namen?

Heißt soviel wie „blumig verzierter Stil“……

Und das verbirgt sich dahinter:

Ich habe bei dem tristen Wetter vorgestern mir die Zeit genommen und diese drei schönen Karten mit dem Set entworfen:

Karte mit geprägtem Hintergrund

Sind die blumig verzierten schnörkeligen Rahmen nicht der Hammer?

Auch Bordüren und Etiketten sin im Ornate Style möglich.
Die Bordüre habe ich hier „nur“ geprägt und leicht mit dem Schwämmchen eingefärbt.

Ihr seht schon, das tolle Zimtbraun hat es mir angetan! Zusammen mit Olivgrün und weiß ergibt das eine tolle moderne Farbkombination. Auch in der Mode und bei vielen Inneneinrichtungsgegenständen findet man die Farbe dieses Jahr wieder. „Havanna“ oder „Cognac“ wird zum Beispiel als Namen in diesen Branchen angegeben. Da kommen doch gleich Sommergefühle auf….und eine neue Idee mit Zimtbraun……

Ich werde jetzt noch eine passende Box dazu entwerfen. Dann wäre ein schönes Geschenkset fertig!

Wenn ihr das Set gerne nachbasteln wollt, meldet Euch in der Gruppe bei mir zu eurem persönlichen Workshop an!

Eure Claudi

Rosenstrauss

Wann habt ihr das letzte Mal einen Rosenstrauss geschenkt bekommen?

Wie versprochen zeige ich Euch wieder ein neues Produktpaket, das ihr über mich als eure Stampin`Up!-Demonstratorin ab 3. Juni bestellen könnt:

Ich schenke Euch meinen Karten-Rosenstrauss!

Gestempelt wurde er mit dem neuen Stempelset Jar of Flowers (was soviel bedeutet wie „Glas mit Blumen“) von Stampin`Up!. Passend dazu gibt es einen neue Handstanze, mit der man die Glasvasen ausstanzen kann. Natürlich gibt es im Stempelset die passenden „Vasen-Stempel“ dafür. Auch die neuen Glitzer-Embellishments in Grün und Weiß (Opak) machen sich in der 3D-Vasenkuppel (10er Packung bestellbar) hervorragend.

Welche anderen Blumen mit dem Stempelset noch gestempelt werden können, zeige ich Euch noch.

Jetzt wünsche ich Euch erstmal einen sonnigen Juni mit vielen blühenden und auch duftenden Rosen.

Eure Claudi

Mohnblumen

Der April zeigt sich von seiner schönsten Seite im Moment, wenn auch trocken, und ich möchte Euch schon mal Lust auf den Mai machen. Dann können wir wieder unsere schönen Mohnblumenwiesen genießen.

Ich zeige Euch meine Mohnblumen-Kartenwiese:

Verwendet habe ich dazu die Framelits Mohnblumen von Stampin`Up!:

Hier zeige ich euch nochmal die Karten im Großformat:

Kreative Grüße

Eure Claudi

Frohe Ostern

Ich wünsche Euch, meinen Stempelfreund*innen, schöne , fröhliche, sonnige und vor allem gesunde Oster(f)eiertage 2020!

Dieses Jahr ist ALLES anders!

Meine Osterkerzenproduktion lief dieses Jahr auf Hochtouren:

Jeder ist zu Hause und in kleinstem Kreise versucht man das Familienfest so normal wie möglich zu gestalten. Aber:

  • Kein Besuch der Kinder, Verwandten, ….
  • Keine Ostermessen
  • Keine Schule mehr seit Wochen
  • Kein Sport im Verein/ Fitness-Studio
  • Kein gemeinsames Essen
  • Keine kreativen Workshops bei mir in geselliger Runde usw.

Stattdessen verschicken wir ganz viele frühlingshafte Grüße an die Lieben, die wir nicht sehen können:

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt:

Ich freue mich jetzt schon, all diese Dinge wieder genießen zu dürfen!

Bis dahin, bleibt gesund!

Eure Claudi

Schneeglöckchen 2020

Die ersten Frühlingsboten kann man bei uns in vielen Gärten wieder sehen:

Ich liebe Schneeglöckchen!

Und da kam mir ein älteres Stempelset gerade recht:

Die Karte ist auf Aquarellpapier gestempelt. Zum Set gehört auch das verschnörkelte Embellishment, das ich in Gartengrün als oberen Rahmen gesetzt habe.

Als Pharmazeutin sei Euch aber gesagt, daß das Schneeglöckchen eine Giftpflanze ist. Die Zwiebel enthält verschiedene toxische Alkaloide, die zu Erbrechen, Durchfall und Schweißausbrüchen führen können. Verwendet wird heute nur das isolierte Alkaloid Galanthamin, das zur Behandlung von Alzheimer Erkrankungen eingesetzt wird.

Jetzt muß ich nur noch jemanden finden, der mir aus seinem Garten ein paar als Deko-Sträußchen für zu Hause überlässt.

Kreative Grüße

Eure Claudi

Fleißige Bienchen

Mein Kartenvorrat ist aufgefüllt!

Dank des neuen Produktpaketes „Honey Bee“ von Stampin`Up! bin ich zum fleißigen Bienchen geworden:

Wenn ich so ein Kartenset bastle, sammle ich erst mal alle passenden Materialien, die ich da habe. Currygelbe Büroklammern, alte Waben-Prägefolder, Blütenstanze, gartengrüne Cordel-Bänder… Aber auch Papierschnipsel, die zu Textboxen und Etiketten umfungiert werden. Und dann wird jede Karte vorgeschnitten und mit den Verzierungen zusammengelegt. So kriegt man in einem Schwung viele unterschiedliche Karten zusammen.

Dabei kamen viele tolle Techniken zum Einsatz:

Bei der Effektkarte ist die Biene nur zur Hälfte in der BigShot gestanzt. Das geht ganz einfach, indem man die Falzkante der Karte bis an den Rand der BigShot-Unterlage schiebt. Beim Durchkurbeln schneiden die Messer nur dort, wo das Framelit zwischen den Platten liegt. Schaut euch das am besten bei Jennifer McGuire an. Tipp: Framelit unbedingt mit Maskingtape auf das Papier festkleben, damit es nicht verrutscht.

Das Design der Schüttelkarte kommt von Fabella und Mellissa’s Cre8tions. Mit Schaumstoff-Klebestreifen von Stampin‘ Up klebt man ratzfatz den Abstand für den Schüttelbereich. Ganz besonders gefällt mir die Wabenstruktur des Schüttelfensters. Das Framelit ist also echt vielfach kreativ einsetzbar.

Wünsche euch nun viel Spaß beim Nachbasteln.

Bis zum nächsten Mal

Eure Claudi

Tulpengrüße

Trotz dass wir mitten im Winter stecken, hat die Sonne heute auf unseren Balkon das Thermometer mal 20 Grad anzeigen lassen! Nochmal Frühlingsgefühle gab es gestern schon zum Geburtstag meiner Mutter mit vielen frühlingshaft bunten Tulpen:

Entworfen hat diese tolle Tulpenkarte meine Demo-Kollegin Simone, die gleich noch ein paar so wunderbare Blumenkarten gezaubert hat:

Sind die nicht alle klasse!?

Verwendet hat sie das neue Stempelset Tulpengrüße von Stampin`Up! mit passender Handstanze, das ihr bei mir bestellen könnt:

Wenn ihr auch solch tolle Karten basteln möchtet und noch einige frühlingshafte Dekohänger dazu, dann meldet Euch zum Workshop „Frühlingsimpressionen“ an!

Eure Claudi